EFG Glauchau und Meerane
Leiter:
Date:14 November 2016

Gefängnisarbeit „Schwarzes Kreuz“

Als Christen kennen wir eine Hoffnung, die Nichtchristen nicht kennen. Eine Hoffnung die bleibt, wenn alles um uns herum zusammenbricht. Wir wissen, dass Gott in jeder noch so verfahrenen Lage eine Lösung sieht, er kann Umstände und Charaktere verändern!

Herr, lass uns deine Gnade erfahren, denn du allein bist unsere Hoffnung.

(Psalm 33,22 – die Bibel)

Als mich viele Sorgen quälten, gab dein Trost mir neue Hoffnung und Freude.

(Psalm 94,19 – die Bibel)

Dort, wo es scheinbar keine Hoffnung mehr gibt, dort möchten wir helfen und unsere Erfahrungen weitergeben – den Menschen im Gefängnis. Wir arbeiten auf verschiedenen Ebenen mit den Gefangenen. Dafür sind wir in verschiedenen Gefängnissen in Sachens unterwegs oder stehen mit Gefangenen auch außerhalb Sachsens im Briefkontakt.

Uns ist es wichtig, dass nach Ende der Haftzeit ein Neustart gut gelingt. Dazu stehen wir für das Übergangsmanagement vom Justizvollzug in ein eigenständiges Leben in Freiheit zur Verfügung.

Als Teil eines Netzwerkes von Christen aus verschiedenen Gemeinden und Menschen, die ein Herz für die Straffälligenhilfe haben, sind wir überzeugt, dass straffällig gewordene Menschen immer wieder eine neue Chance brauchen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.naechstenliebe-befreit.de

  • Du hast ein Herz für Menschen im Gefängnis kannst dir vorstellen bei uns mitzuarbeiten?

    Sprich uns an und lerne uns kennen. Du kannst uns auch eine Nachricht schreiben oder in unserem Gemeindebüro anrufen! Wir helfen Dir gern weiter.